UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite >

Bürgertag zur AltersHospizarbeit am 10.10.2015 in Berlin

Begegnung mit der AltersHospizarbeit und der Palliativen Geriatrie

von Workshop bis Oper

von Ausstellung bis Vortrag

.

Die Fachtagung Palliative Geriatrie in Berlin vom Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie (KPG) vom UNIONHILFSWERK feiert in diesem Jahr ihr zehntes Jubiläum. Am 9. Oktober 2015 erörtern namhafte nationale und internationale Mitwirkende im Tagungsforum und in sechs Themen-Sessions in der Konrad-Adenauer-Stiftung die vielfältigen Aspekte einer guten, hospizlich-palliativ ausgerichteten Altenpflege im Sinne der Palliativen Geriatrie und AltersHospizarbeit.

 

Bereichert wird die Jubiläumstagung durch das Fotoprojekt „ALT. Umsorgt. Versorgt.“ der österreichischen Fotografin Angelika Kampfer.

 

Anlässlich des Tagungsjubiläums und des Welthospiztages schlägt die Tagung des KPG eine Brücke – vom Fachpublikum zu den Berliner und Brandenburger Bürgerinnen und Bürgern. Dafür wird das Programm am Samstag, 10. Oktober 2015, erstmals um einen Bürgertag vom KPG zur AltersHospizarbeit erweitert.

 

An drei Standorten – Konrad-Adenauer-Stiftung, Franziskus-Krankenhaus und Käthe-Kollwitz-Museum – können die Besuche ein vielfältiges, buntes Programm erleben. Die Veranstaltungsorte sind untereinander fußläufig erreichbar und ermöglichen das Wandeln zwischen Themen, Orten und Ideen.

 

In diesem Jahr konnten gleich mehrere renommierte Persönlichkeiten als Schirmherrinnen und Schirmherren gewonnen werden. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und der Senator für Gesundheit und Soziales Berlin, Mario Czaja, übernehmen die Schirmherrschaft der Jubiläumstagung. Schirmherrinnen des Fotoprojektes und des Bürgertages sind Daniela Schadt, Lebensgefährtin des deutschen Bundespräsidenten und Margit Fischer, Gattin des österreichischen Bundespräsidenten.

 

Drei Orte der Begegnung

Die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung ist das bundesweite Forum für den Dialog zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Die Akademie greift aktuelle gesellschaftspolitische Fragen auf und verbindet die Debatte zukunftsgerichteter Themen mit der Auseinandersetzung der Vergangenheit. Hier findet am Vormittag ein „Bürgerdialog zum Leben und Sterben in der Großstadt“ sowie einen Talk mit Experten zur Sterbehilfe statt.

Das 1908 gegründete Franziskus-Krankenhaus liegt im Herzen von Berlin in der Nähe der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Schwestern des Franziskanerordens vom Heiligen Märtyrer Georg zu Thuine beteiligen sich an der Pflege der Patienten. Hier werden ein Schnupper-Vorbereitungskurs für ehrenamtliche Hospizdienstmitarbeiter sowie Vorträge zu Patientenverfügung, Demenz und Schmerztherapie angeboten.

Das Käthe-Kollwitz-Museum befindet sich in einer 1871 errichteten Villa in der Fasanenstraße und wurde bereits 1897 zu einem Palais im spätklassizistischen Stil umgestaltet. Das Museum ist den ganzen Tag geöffnet. In den Abendstunden findet die Lesung „Leben ist auch Sterben. Käthe Kollwitz im Umgang mit Tod und Trauer“ statt. Den Bürgertag beschließt die Oper „Figaros Hochzeit“, aufgeführt von der HAUPTSTADTOPER Berlin.

Koordinator I Ansprechpartner für SpenderInnen und Sponsoren I Pressekontakt

  • Dirk Müller I MAS (Palliative Care) I Exam. Altenpfleger (Palliative Care) I Fundraising Manager (FH)
  • Tel: +49 30 42265833 I dirk.mueller@unionhilfswerk.de
  • Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie – KPG I Unionhilfswerk Senioren-Einrichtungen gem. GmbH I Richard-Sorge-Straße 21 A, D-10249 Berlin

 

 

 
Benefizkonzert am 16. Dezember 2016 zugunsten unserer AltersHospizarbeit
Du sollst Vater und Mutter ehren...
Lehrgänge, Qualifikationen, Praxisworkshops u.v.m. für die Altenpflege, Hospizarbeit und Palliative...
Nächster Kurs 11.11.2016 - 08.07.2017
Neue Broschüre vom Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie
am Freitag, den 16. Dezember 2016 in Berlin
Pilotprojekt mit Einführungsseminar im NPG Berlin

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin

030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de