UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite >

Workshop "Sterbende Demenzkranke pflegen, behandeln und begleiten"

Marina Kojer, die Pionierin der Palliativen Geriatrie, am 31.05.2012 bei KPG Bildung

Mit zunehmender Demenz verändern sich die Bedürfnisse der Betroffenen. Darauf bis zuletzt sensibel zu reagieren ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, die nicht nur Fachkenntnisse sondern auch viel Verständnis und großes  Einfühlungsvermögen erfordert. Eine wesentliche Voraussetzung dafür liegt in Einstellung und Haltung der Betreuer/-innen. Hervorragende Fachkenntnisse allein nützen wenig, solange es nicht gelingt die leisen Signale aufzufangen, mit denen der sterbende Mensch versucht unsere Hilfe zu erbitten. Um Demenzkranken ein würdiges, friedliches und behütetes Sterben zu ermöglichen reicht es daher nicht Standards und Vorschriften zu befolgen. Diese Bewohnerinnen brauchen fachlich kompetente und partnerschaftlich zusammenarbeitende Mitarbeiter/-innen aller Berufsgruppen, die  bereit sind sich dem leidenden und sterbenden Du von innen heraus zuwenden.

Themenschwerpunkte

  • Erkennen der unterschiedlichen Bedürfnisse von Sterbenden mit beginnender – mäßig fortgeschrittener – weit fortgeschrittener Demenz?
  • Was können demenzkranke Sterbende noch selbst bestimmen?
  • Schmerzen erkennen und behandeln – eine interdisziplinäre Herausforderung
  • Demenzkranke Menschen bis zuletzt begleiten

Die Referentin Dr. Dr. Marina Kojer

  • Begründerin und Chefärztin (1989 – Ende 2003) der 1. Med. Abteilung für Palliativmedizinische Geriatrie am „Geriatriezentrum am Wienerwald“ (GZW) in Wien
  • Honorarprofessorin, und Konsulentin der Abteilung für Palliative Care und Organisationsethik der IFF (Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung) der Universität Klagenfurt in Wien

Termin

  • 31. Mai 2012 von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

  • KPG Bildung Mitte I Schönhauser Allee 175 I D 10119 Berlin

Kosten

  • 135 € incl. Mittagessen und Getränke

Hier können Sie sich anmelden

Weitere Informationen

 

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin

030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de