UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite >

Netzwerk Palliative Geriatrie Berlin. Hospizkultur und Palliative Care-Kompetenz in der Altenpflege.

Das Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie Berlin (KPG) gründet ein palliativgeriatrisches Netzwerk.

"Bei uns kann über Sterben und Tod gesprochen werden!" Das ist wohl das deutlichste Zeichen einer nachhaltigen Palliativen Kultur im Pflegeheim.

Dazu gehört, die Betreuung der hochbetagten BewohnerInnen als „Lebensbegleitung bis zuletzt“ zu verstehen und danach zu handeln. Das schließt eine vorausschauende Planung für die Betreuung am Lebensende ein. „Palliative Care ist Dementia Care“, so formulierte es Prof. Dr. Katharina Heimerl vom IFF – Palliative Care und OrganisationsEthik Wien, die den Einführungsvortrag anlässlich des  Gründungstreffens des NPG Berlin hielt.

Dementia Care meint, dass sich vorhandene Strukturen und Abläufe nach den BewohnerInnen richten. Nicht umgekehrt. (Palliativ)medizinische Hilfe steht zur Verfügung, wenn sie gebraucht wird. Pflegeheime, die das beherzigen, können und wollen mit Widersprüchen umgehen: mit Leben und Tod, den ethischen Aspekten oder dem Widerspruch, dass die Bewohnerin sterben will, deren Angehörige, das aber nicht zulassen können.

Für Pflegeheime gehört die Begleitung hochbetagter, multimorbider, häufig demenzkranker und sterbender Menschen schon immer zu den Kernaufgaben. Palliativmedizinische und palliativpflegerische Kompetenzen in die Alten- und Pflegeheime zu integrieren, wird eine der größten Herausforderungen der nächsten Jahre sein (Enquete-Kommission "Ethik und Recht der modernen Medizin" des Deutschen Bundestages. Zwischenbericht 22. Juni 2005). Darum bedarf es geeigneter Konzepte und positiver Beispiele zum Umgang mit den Hochbetagten. Noch sind diese Einrichtungen mit palliativgeritrischer Kompetenz selten.

Das Netzwerk Palliative Geriatrie Berlin gründete sich am 3. Mai 2011

Das Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie Berlin (KPG) organisiert und moderiert das "Netzwerk Palliative Geriatrie Berlin - NPG Berlin". Ziel ist die differenzierte und nachhaltige Umsetzung der Hospizkultur und Palliative Care in Berliner Pflegeheimen. Im NPG Berlin arbeiten 20 dieser Einrichtungen zusammen. Sie gehen im Rahmen dieses Projektes gemeinsam den Weg in Richtung Hospizkultur und Palliative Care.

305 Berliner Pflegeheime wurden vom KPG im März 2011 zur Bewerbung für eine Mitwirkung im NPG Berlin aufgerufen. 9,8% der Heime reagierten. Von diesen wurden 20 Heime zur Mitarbeit ausgewählt. Für die teilnehmenden Einrichtungen ist das Projekt mit einem Organisationsentwicklungsprozess verbunden. Die beteiligten Pflegeheime gehören unterschiedlichen Wohlfahrtsverbänden an (Berufsverband Privater Anbieter Sozialer Dienste / Caritas / Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband / Diakonie) und verteilen sich über das Stadtgebiet Berlin. In den Heimen leben ca. 3.000  BewohnerInnen und arbeiten ca. 1.500 MitarbeiterInnen (Quelle: Abfrage der NetzwerkpartnerInnen am 3. Mai 2011).

Das Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie hat das Netzwerk Palliative Geriatrie Berlin gegründet. Am 3. Mai 2011 fand der „Kick-off“ statt, an dem die 20 ausgewählten Berliner Pflegeeinrichtungen teilnahmen. „Ich bin froh, endlich in einem Kreis Gleichgesinnter zu sein, sagte eine Teilnehmerin zum Abschluss der Gründungsveranstaltung.

Das NPG Berlin wird von der Robert Bosch Stiftung und dem UNIONHILFSWERK gefördert.

Weitere Informationen zum NPG Berlin finden Sie hier.

 

Kontakt

Ansprechpartner: Dirk Müller (Projektleitung)

Telefon: +49 30 42265833

Mail: npg@palliative-geriatrie.de

Internet: www.palliative-geriatrie.de/netzwerke/npg-berlin

Postanschrift: Netzwerk Palliative Geriatrie Berlin I c/o Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie / UNIONHILFSWERK I Richard-Sorge-Straße 21 A, D-10249 Berlin

Wollen Sie automatisch und für Sie kostenlos über unsere Arbeit informiert werden? Dann nutzen Sie einfach unser Kontaktformular!

 
12. Fachtagung Palliative Geriatrie in Berlin am 6.10.2017
Kampf gegen Altersarmut auf der 4. MIT-Fightnight.
Pilotprojekt mit Einführungsseminar im NPG Berlin
Nächster Kurs 13.11.2015 - 09.07.2016
Begegnung mit der AltersHospizarbeit und der Palliativen Geriatrie

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin

030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de