UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite > Palliative Geriatrie > Zukunft gestalten

Zukunft gestalten

                                                                                                                   

Die Palliative Geriatrie befasst sich mit dem würdevollen, selbst bestimmten Sterben alter Menschen. Im ersten Augenblick möchte man meinen, da bleibt nicht mehr viel Raum, um Zukunft zu gestalten. Doch haben Sie schon mal versucht, mit anderen – jüngeren, äußerlich gesunden – Menschen darüber zu reden, wie, wo und unter welchen Umständen unsere ältere Generation stirbt? Sie werden in den meisten Situationen gegen unsichtbare – doch deutlich spürbare – Mauern laufen, weil Sie ein in Deutschland weit verbreitetes Tabu angesprochen haben.

Genau an diesem Punkt setzen wir an. Seit dem Jahre 2004 haben wir es uns im Rahmen des Projektes Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie zur Aufgabe gemacht, die Themen Sterben, Tod und Trauer wieder Teile unserer Gesellschaft werden zu lassen. Denn für uns ist das Sterben ein Teil des Lebens.

Zur Umsetzung unserer Ziele haben wir als erstes in unserem eigenen Unternehmen angefangen und schulen die Mitarbeiter- / innen des UNIONHILFSWERK immer wieder zu den Themen der Palliativen Geriatrie. Darüber hinaus sorgen wir für ein stetiges Wachsen der Hospizkultur in unseren Einrichtungen.

Des Weiteren schulen und informieren wir auch andere Interessierte, beraten Betroffene, trösten Sterbende, unterstützen Nahestehende und helfen denen, die zurück bleiben. Nicht zuletzt nutzen wir die Gelegenheiten in unseren eigenen Einrichtungen, um Forschung zu betreiben, wie die Sterbekultur in unserem Land ist und wo Veränderungen zum Wohle der Sterbenden notwendig sind. Diese Notwendigkeiten aufzuzeigen, sie auszuwerten und umzusetzen: das nennen wir „Zukunft gestalten“.

 

Leben können. Sterben dürfen. Was kann Palliative Geriatrie aus der Pandemie lernen und was ist nun...

Aktualisiertes Programm für die Altenpflege, Hospizarbeit und Palliative Care

Neue Forschungen zum Thema Tod

Spenden Sie für die "Aktion Herzenswünsche" für altersarme sterbende Menschen oder werden Sie...

Handlungsempfehlungen und Behandlungswege

Heimbewohner im Pflegewohnheim "Am Kreuzberg" erzählen über ihr Leben.

Langjährige Mitarbeiterin widmet sich neuen Aufgaben

Unser Hospizdienst sucht ehrenamtliche Lebens- und Sterbeleiter*innen

Broschüre "Wenn Ihr Arzt nicht mehr heilen kann" in acht Sprachen

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH
Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin
030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de