UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite > Kompetenzzentrum > Palliativgeriatrischer Konsiliardienst

Palliativgeriatrischer Konsiliardienst - PGKD

Pilotprojekt für mehr Hospizkultur und Palliative Care-Kompetenzen in der stationären Altenpflege

 

Dank der Förderung durch die Unionhilfswerk-Stiftung wird ein neues und zusätzliches Informations- und Beratungsteam im Sinne der Allgemeinen Palliativversorgung (APV) aufgebaut, das in zwei ausgewählten Berliner Pflegewohnheimen wirkt. Gemäß ihrem Förderschwerpunkt unterstützt die Stiftung nach dem Motto, „Hospiz macht sich auf den Weg“ damit die AltersHospizarbeit in Pflegewohnheimen. Aufbauend auf die langjährigen Entwicklungen und Erfahrungen des Trägers in der hospizlich-palliativen Versorgung hochbetagter Menschen wird ein Angebot geschaffen, mit dem die Sorge für ein lebenswertes und würdevolles Leben bis zuletzt als Kernauftrag der Altenpflege weiter gestaltet wird. Sie soll zur ausfinanzierten Selbstverständlichkeit werden – weit über die nötigste pflegerische Versorgung hinaus. Das Projekt trägt zur Verwirklichung der Charta der Rechte schwerkranker und sterbender Menschen in Deutschland bei und wurde/wird vom Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie konzipiert und begleitet.

Hier finden Sie eine Infokarte zum ausdrucken.

Wie sieht die Arbeit aus?

Der „Palliativgeriatrische Konsiliardienst“ (PGKD) informiert, berät und unterstützt als „Sorgeteam“ in zwei Pflegewohnheimen vom  UNIONHILFSWERK. Ziel ist die gezielte Verknüpfung hauptamtlicher pflegerisch-medizinischer Betreuung mit ehrenamtlicher psychosozialer Lebens- und Sterbebegleitung für HeimbewohnerInnen und deren Nahestehende. Eine palliativgeriatrische versierte Schwester sowie ein/eine zusätzliche/-r palliativgeriatrisch erfahrene/-r Arzt/Ärztin begleiten und beraten vor Ort - speziell ausgerichtet auf die Symptome und Bedürfnisse des Alters und die Bedingungen in der vollstationären Altenpflege und im Sinne der Allgemeinen Palliativversorgung. Der Hospizdienst Palliative Geriatrie ist Teil des PGKD, hier hat der Dienst auch seinen Standort. Das Projekt hat eine Laufzeit von April 2015 bis Dezember 2018.

MitarbeiterInnen im PGKD


Zum interdisziplinären Team des PGKD gehören eine Palliativpflegefachkraft, ein Palliativmediziner und ein Hospizdienstkoordinator vom Hospizdienst Palliative Geriatrie Süd-Ost.

  • Perspektive Pflege: Daniela Reinhardt-Kraft - Exam. Altenpflegerin (Palliative Care)
  • Perspektive Hospizarbeit: Stephan Mente - Exam. Krankenpfleger (Palliative Care)
  • Perspektive Medizin: Dr. med. Moritz Peill-Meininghaus - Palliativmediziner

Der PGKD befindet sich in der Erprobungsphase

  • Der PGKD berät und unterstützt derzeit in zwei Pflegeheimen vom UNIONHILFSWERK. Es handelt sich um das Pflegewohnheim "Alt Treptow" und das Pflegewohnheim "Am Plänterwald"
  • Im Pflegewohnheim "Alt Treptow" arbeitet ergnänzend zum PGKD Patrick Schilke als "Palliativ-Lotse", dessen Tätigkeit auch von der Unionhilfswerk-Stiftung gefördert wird.
  • Hier finden Sie die Stellenausschreibung zum PGKD (Stand: September 2014 - Bewerbungen sind nicht mehr möglich).
  • Hier finden Sie einen Artikel zum PGKD im BundesHospizAnzeiger.

Die Unionhilfswerk-Stiftung fördert den Aufbau des PGKD

Die Spendenerlöse der Benefizkonzerte der Unionhilfswerk-Stiftung in 2014 und 2015 wurden/ werden für das neue Projekt eingesetzt. Hier finden Sie weitere Infos zu den Benefizkonzerten in 2016 - am 7. Februar und am 16. Dezember im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt.

Die Stiftung benötigt weitere Spenden für die Gestaltung des wegweisenden Projekts. Bitte helfen auch Sie mit!

Spendenkonto

Unionhilfswerk-Stiftung
Kontonummer: 322 9000
BLZ: 100 205 00 (Bank für Sozialwirtschaft)
Kennwort: Konsiliardienst
BIC: BFSWDE33BER
IBAN: DE86100205000003229000

Hier können Sie auch online Spenden.

Das UNIONHILFSWERK ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Spenden sind steuerlich absetzbar.

Informationen und Kontakt

Dirk Müller (MAS (Palliative Care) I Projektleiter Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie
Tel: +49 30 42265833
Mail: dirk.mueller@unionhilfswerk.de

12. Fachtagung Palliative Geriatrie & Ball zur AltersHospizarbeit

Das ist doch kein Leben! Warum Palliative Geriatrie nicht nur im Sterben hilft.

am 6. Oktober 2017 ab 20:00 Uhr im Ballhaus Berlin!

KPG (Berlin), IFF (Wien) und Zentrum Schönberg (Bern) kooperieren

Wir setzen die Handlungsempfehlungen um.

Podiumsdiskussion unter Beteiligung des KPG am 11.05.2017 in Berlin

Großes Interesse an "tour de palliativ", Letzte-Hilfe-Berlin-Kurs, Lesung, Musik, Filmpremiere...

KPG legt Abschlussbericht vor.

Uni Augsburg verlängert Beteilligungszeitraum

Nächster Kurs vom 10.03. bis 08.10.2017 für Berlin-Charlottenburg, Kreuzberg, Treptow-Köpenick

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH
Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin
030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de