UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite >

Empfehlungen der FGPG zur Betreuung alter/gebrechlicher Menschen zu Hause und im Alters- und Pflegeheim

Covid-19-Pandemie

Die Infektion mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) bedroht die ganze Bevölkerung und überall.

Am stärksten gefährdet für schwere und tödliche Verläufe sind aber ältere Menschen, die häufig multimorbid und gebrechlich sind.

Weiterhin sind alle Public Health Bemühungen zu unterstützen, die dazu führen, dass hochbetagte Menschen nicht infiziert werden.

Erfahrungen aus Italien zeigen ein medianes Sterbealter von 79 Jahren bei Männern und 82 bei Frauen. Schwere Erkrankungen mit ungewissem Ausgang und Sterbesituationen erfordern gute Palliative Care für die Betroffenen.

Die deutschsprachige Fachgesellschaft Palliative Geriatrie (FGPG) setzt sich für eine Integration der Haltung und Kompetenzen der Palliative Care in die Sorge um betagte und hochbetagte Menschen ein – sowohl im stationären Setting wie zu Hause. Die aktuelle Pandemiesituation und die Veröffentlichung der Richtlinien «Covid-19-Pandemie: Triage von intensivmedizinischen Behandlungen bei Ressourcenknappheit» haben die FGPG veranlasst, praxisbezogenen Empfehlungen zu verfassen.

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin

030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de