UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite >

"und plötzlich hatte ich keine Angst mehr" – Journalistenpreis 2008 der Unionhilfswerk-Stiftung

Bewerben Sie sich jetzt!

 

Einen nahestehenden Menschen auf seinem letzten Weg zu begleiten bedeutet mit dem Abschiednehmen auch immer ein Lern- und Erkenntnisprozess, der das eigene Ich verändert.

Was fühlen Begleitende in den unterschiedlichen Phasen des Abschiednehmens und welche Empfindungen bewegen sie, wenn der Sterbende seinen Weg beendet hat? Wie prägend ist die Begleitung Sterbender für diejenigen, denen der Tod so nah begegnet? Was ist in dieser Zeit der Begleitung für sie hilfreich oder eher zusätzlich belastend?

 

Die ganz individuellen Antworten auf diese und damit zusammenhängende Fragen bieten Stoff für journalistische Beiträge unterschiedlicher Genres. Besonders gelungene zeichnen wir mit dem Journalistenpreis 2008 der Unionhilfswerk-Stiftung aus.

 

Prämiert werden Beiträge der Kategorien Print und Hörfunk/Fernsehen.

Die Preise sind mit 3.000,- (1. Preis), 2.000,- (2. Preis) sowie 1.000,- (3. Preis) Euro dotiert.

 

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury aus Journalisten und bekannten Vertreter/-innen des öffentlichen Lebens unter Vorsitz von Bischof Dr. Wolfgang Huber, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

 

Hier finden Sie die Bewerbungsunterlagen und Hintergrundinformationen: www.stiftung.unionhilfswerk.de/journalistenpreis/index.html

 

 

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin

030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de