UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite >

Expertensymposium "Betreuung von Menschen mit Demenz am Lebensende"

am 18. September 2014 in Berlin im Bundesministerium für FSFJ

 

Die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“  formuliert Ziele, Strategien und Forderungen, die zu einer verbesserten Betreuung und Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland beitragen  sollen. Der Charta-Prozess in Deutschland involviert die verschiedensten gesellschaftlichen und gesundheitspolitischen Akteure sowie die Politik auf allen Ebenen.

 

Seit der Veröffentlichung der Charta im September 2010 haben mehr als 10.000 Einzelpersonen und annähernd 900 Institutionen die Charta unterzeichnet. Sie unterstützen damit die Ziele der Charta entsprechend den fünf Leitsätzen, den weiteren Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung und die weitere Integration hospizlicher Haltung und palliativer Kompetenz in die Strukturen der  allgemeinen Versorgung. Ziel ist es nun, mittels der Nationalen Strategie, die in der Charta formulierten Leitsätze mit Unterstützung der Politik auf allen  Ebenen - der Bundes-, Länder- und kommunalen  Ebene – systematisch so umzusetzen, dass jeder Betroffene unabhängig  von der zugrundeliegenden Erkrankung, der persönlichen Lebenssituation oder des Versorgungsortes eine qualitativ hochwertige  palliative und hospizliche Behandlung und Begleitung  erhält. Im Rahmen der Nationalen Strategie werden konkrete Umsetzungspläne erarbeitet, welche nicht zuletzt eine klare Zuordnung von Verantwortlichkeiten, das Aufzeigen realistischer Finanzierungsmöglichkeiten sowie konkrete Zeitpläne beinhalten.

 

Im Rahmen der Tagung "Betreuung von Menschen mit Demenz am Lebensende" möchten wir mit Ihnen den Diskurs führen, wie die zukünftigen Herausforderungen einer umfassenden Unterstützung von Menschen mit einer Demenzerkrankung aber auch Ihrer Zugehörigen mit Hilfe der Nationale Strategie nachhaltig und zukunftsweisend verbessert werden kann.

 

Wir laden Sie dazu sehr herzlich zum Expertensymposium „Betreuung von Menschen mit Demenz am Lebensende“ am 18. September 2014 von 11-16 Uhr im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ein und freuen uns, Sie in Berlin begrüßen zu können!

 

Über eine Rückmeldung bis zum 15.09.2014  würden wir uns sehr freuen! Das Anmeldeformular hierfür finden Sie im Veranstaltungsflyer.

 

 

Quelle: Steuerungsgruppe der Trägerorganisationen DGP, DHPV und Bundesärztekammer/ Franziska Kopitzsch

 

Perspektiven hospizlicher und palliativer Begleitung

am 18. September 2014 in Berlin im Bundesministerium für FSFJ

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin

030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de