UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite >

Zukunftsgestaltung in einer und für eine alternde Gesellschaft

Podiumsdiskussion unter Beteiligung des KPG am 11.05.2017 in Berlin

Mit dem demographischen Wandel kommen große Veränderungen auf unsere Gesellschaft zu. Bis zum Jahr 2030 wird jeder dritte Bundesbürger älter als sechzig Jahre alt. Die Veränderungen treffen praktisch alle Lebensbereiche: von der Arbeitswelt, wo die Perspektiven deutlich zu verbessern sind, über Möglichkeiten ehrenamtlichen, auch politischen Engagements in der nachberuflichen Phase, bis hin zur Frage der Bewältigung des mit der steigenden Zahl hochaltriger Menschen zwangsläufig zunehmenden Pflegebedarfs. In diesem Podiumsgespräch sprechen wir mit Experten zu den Themen Aktivität im Alter, Gesundheit und Pflege.

Termin

  • Donnerstag, 11. Mai 2017 von 18:30 bis 20:30 Uhr

Ort

  • Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Tiergartenstr. 35 in Berlin-Mitte

Diskutanten

  • Dr. Peter Heilmeyer, Chefarzt a.D. der Rehaklinik Überruh, Isny
  • Dirk Müller, MAS (Palliative Care), Leiter Bereich Hospiz und Palliative Geriatrie im UNIONHILFSWERK, Berlin

Infos & Anmeldung

 

Quelle: Politisches Bildungsforum der KAS

 

Wir setzen die Handlungsempfehlungen um.

Podiumsdiskussion unter Beteiligung des KPG am 11.05.2017 in Berlin

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin

030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de