UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite >

zertifizierte Zusatzqualifikation Palliative Care für Pflegeberufe (160h / 120 h)

Nächster Kurs 03.09.2018 (160h) oder 22.10.2018 (120h) bis 17.05.2019

Im September 2018 bzw. Oktober 2018 startet bei KPG Bildung die nächste "Zusatzqualifikation Palliative Care"

Die Zusatzqualifikation entspricht dem Curriculum von Kern/ Müller/ Aurnhammer (Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin/ DGP) und bietet ein fundiertes Handwerkszeug für Pflegende in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen.

Inhalte der Zusatzqualifikation sind die Vermittlung von Kenntnissen zum Umgang mit speziellen Symptomen wie Schmerzen, Atemnot und Schwindel sowie besondere Kommunikationsstrukturen mit geriatrischen PatientInnen. Die Veranstaltung leistet zusätzlich einen Beitrag zur Entscheidungsfindung bei  ethischen Problemen am Lebensende und lehrt eigene Pflegetechniken wie Aromatherapie und Wickel etc. Die Qualifikation trägt aber auch dazu bei, sich im besonderen Arbeitsfeld nicht zu überlasten und den Pflegeberuf mit mehr Zufriedenheit ausüben zu können.

In den Kurs sind verschiedene ÄrztInnen, Pflegende sowie andere Personen mit Expertise und praktischer Erfahrung in der Hospizarbeit, Palliative Care und Palliativen Geriatrie eingebunden. Zusätzlich fließt in diese Qualifikation die Erfahrung aus dem Palliativgeriatrischen Konsiliardienst (PGKD) und aus der SAPV ein.

TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin und vom KPG.

TIPP: Für Exam. Pflegekräfte mit 40-stündigem Curriculum „Palliative Praxis“ (vgl. KPG Bildung 2018-20) reduziert sich die Stundenzahl der Qualifikation von 160 Std. auf 120 Std. (3 statt 4 Blöcke).

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin

030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de