UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite >

KPG erhält Helene-Medaille 2020 und 10.000 €

Preisgeld kommt der AltersHospizarbeit in Berlin zugute

Am 12. Oktober übergaben Thomas Höhn, Geschäftsführer der Stiftung Oskar-Helene-Heim, und Barbara John, Mitglied der Jury und Vorstandsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverband LV Berlin e. V., die diesjährige Helene-Medaille an das Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie (KPG) für dessen engagierte Betreuung unheilbar erkrankter Menschen. Die Medaille wird jährlich an Personen oder Organisationen verliehen, die sich vorbildlich auf medizinisch-sozialem Gebiet engagieren.

In Empfang genommen haben die mit 10.000 € dotierte Helene-Medaille Dirk Müller, Bereichsleiter Hospiz und Palliative Geriatrie, Sabine Sack, Koordinatorin im Hospizdienst  Nord, sowie Birgit Krug, Sachbearbeiterin im KPG. Die Preisverleihung fand in den Räumen des Hospizdienstes Nord in Berlin-Reinickendorf statt.

Hier finden Sie weitere Infos.

 

Die Helene-Medaille der Stiftung Oskar-Helene-Heim wird jährlich an Personen oder Organisationen verliehen, die sich vorbildlich auf medizinisch-sozialem Gebiet engagieren.

 

Preisgeld kommt der AltersHospizarbeit in Berlin zugute

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin

030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de