UNIONHILFSWERK Palliative-Geriatrie
 
Startseite > Spenden & Helfen > Spendenprojekte

Spendenaktionen

<h5>Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unser hospizlich-palliativen Arbeit!</h5>

Ihnen ein herzliches Dankeschön für Ihr Interesse und Ihr Engagement! Hier finden Sie Infos zu unseren Spendenaktionen über die Unionhilfswerk-Stiftung.

Aktuelles Spendenprojekt: Palliativgeriatrischer Konsiliardienst für Pflegeheime

Der vom Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie initiierte und konzipierte „Palliativgeriatrische Konsiliardienst“ berät und unterstützt als „Sorgeteam“ in Pflegewohnheimen des UNIONHILFSWERK. Ziel ist die gezielte Verknüpfung hauptamtlicher pflegerisch-medizinischer Betreuung mit ehrenamtlicher psychosozialer Lebens- und Sterbebegleitung für Heimbewohner und deren Nahestehende.  Eine palliativgeriatrische versierte Schwester sowie ein zusätzlicher palliativgeriatrisch erfahrener Arzt begleiten und beraten vor Ort - speziell ausgerichtet auf die Symptome und Bedürfnisse des Alters und die Bedingungen in der vollstationären Altenpflege. Das Projekt trägt zur Verwirklichung der Charta der Rechte schwerkranker und sterbender Menschen in Deutschland bei und hat eine Laufzeit von Januar 2015 bis Dezember 2016. Der PGKD befindet sich derzeit in der Aufbauphase.

Zweiter Standort vom Hospizdienst Palliative Geriatrie im Berliner Süden

Die Weihnachtsspenden 2012 gingen in den für die Altenbetreuung konzipierten Hospizdienst Palliative Geriatrie vom KPG, den wir gezielt in das Pflegewohnheim „Am Plänterwald“ in Treptow/Köpenick einbetten und von dort weiter entwickeln. Dieser spezielle Dienst hilft, die Hospizkultur in die Altenpflege zu tragen. Ab Weihnachten 2012 stehen – auch dank der Förderung durch die Unionhilfswerk-Stiftung – die ersten zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereit. Ein guter Anfang, doch wir brauchen noch viel mehr ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, Ärzte und Pflegende. Denn in den fünf Heimen des UNIONHILFSWERK leben ca. 500 alte Menschen. Viele von ihnen sind auf liebevolle Umsorgung angewiesen. Sie haben zumeist keine Angehörigen, die sich kümmern und sorgen. Auch deshalb bitten wir Sie heute um Ihre herzliche Unterstützung für dieses Projekt!

Kompetente ehrenamtliche Patientenverfügungsberatung

Mit dieser Spenden- und Beratungsaktion bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich von unseren kompetenten haupt- und ehrenamtlichen Berater/-innen zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht informieren und beraten zu lassen. Gleichzeitig sammeln wir für die Ausbildung und Begleitung der ehrenamtlich tätigen Beraterinnen und Berater - denn diese wollen und müssen auf dem aktuellsten Wissens- und Beratungsstand sein.

Alle, die zu unserer August-Aktion auf den Berliner Breitscheidplatz an der Berliner Gedächtniskirche kamen, schenkten wir eine Energiesparlampe. Das machen wir auch weiter! Und so erhält jede Frau und jeder Mann im Rahmen eines Informationsgespräches (bis zum 31.12.2012) eine Lampe von uns geschenkt. Wir denken dabei nicht nur ökologisch sondern auch verantwortlich: Denn wir verstehen die Lampe als ein Symbol, dafür dass uns und Ihnen „das Licht aufgehen“ möge, dieses wichtige Vorsorgethema nicht auf die lange Bank zu schieben – und es nicht zuletzt besser zu beleuchten! Kommen Sie vorbei, es lohnt sich wirklich!

Erweiterung ehrenamtlicher Hospizdienstkapazitäten in der Palliativen Geriatrie für die Region Berlin/ Süd-Ost

Mit der Weihnachtsspendenaktion 2011 konzentrierten wir uns auf den Aufbau eines neuen Hospizdienstes im Südosten der Stadt. Da wir in Reinickendorf schon seit einigen Jahren erfolgreich arbeiten, möchten wir jetzt dafür sorgen, dass auch in den Regionen Treptow-Köpenick und Friedrichshain-Kreuzberg die Menschen die Möglichkeit bekommen, Hilfe durch unsere ehrenamtlichen Lebens- und Sterbebegleiterinnen zu erhalten.

Blumengrüße für alte und sterbende Menschen

Mit der Frühjahrsaktion 2011 sammelten wir Spenden, um hochbetagten demenzkranken Menschen, die über den Hospiz- und Besuchsdienst und in unseren Pflegeheimen betreut werden, einen schönen Blumenstrauß überreichen zu können.

Aktion "Letzer Wunsch"

In der Advents- und Weihnachtszeit 2010 sammelten wir für unseren Spendentopf „Letzter Wunsch“. Eingehende Spenden sind ausschließlich dafür bestimmt, Menschen am Ende ihres Lebens einen letzten Wunsch zu erfüllen. Unsere ehrenamtlichen Lebens- und SterbebegleiterInnen oder MitarbeiterInnen aus den hospizlichen und palliativen Einrichtungen sollen so mehr finanziellen Spielraum bekommen, um Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen persönlichen Wunsch zu erfüllen. Wünsche, wie z. B. eine letzte Fahrt ins Heimatdorf im Brandenburgischen, einige Stunden Musiktherapie, ein Flugticket für die Tochter, die sich das nicht leisten kann.

Sobald diese abgeschlossen sind, informieren wir Sie an dieser Stelle über die Höhe der eingegangenen Summe.

Damit Sie umfassend über unserer Aktionen und Fortschritte informiert sind, finden Sie hier die Ergebnisse unserer bisherigen Spendenaktionen.

Winteraktion 2009 zum Thema Schmerztherapie.

Sommeraktion 2009 zum Thema Patientenverfügungsberatung.

Winteraktion 2008 zum Thema Ehrenamtliche Sterbebegleitung.

 

Bleiben Sie uns auch weiterhin wohl gesonnen! Herzlich - Ihr Dirk Müller

Gesegnete Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

für Pflegende, Ärzte und andere Berufe in der Altenpflege, Medizin, Hospizarbeit und Palliative Care

BeraterIn in der Zentralen Anlaufstelle Hospiz (ZAH) Berlin

Dienstag, 19.12.2018 I 18:30 Uhr I Berlin UdK

Tagungsdokumentation und Fotostrecke

Das ist doch kein Leben! Warum Palliative Geriatrie nicht nur im Sterben hilft.

Herzliche Einladung

Möchten auch Sie sich im Hospizdienst Palliative Geriatrie City West ehrenamtlich engagieren?

Vom 10.11.2017 bis 30.06.2018 findet der nächste Vorbereitungskurs für AltersHospizarbeit im Norden...

Unionhilfswerk
Senioren-Einrichtungen
gemeinnützige GmbH
Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie - KPG
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin
030 4 22 65-833
030 4 22 65-835
post@palliative-geriatrie.de